Über mich

Samstag, 2. Februar 2013

Projekt: Weg damit!


So, heute waren mal unsere Medikamente dran. An sich verwahren wir sie in einer Schublade, weil wir mit einem Schränkchen nie zurecht kamen. Meine Bemühungen, sie zu sortieren, sind immer nur von begrenzter Haltbarkeit. Ist wahrscheinlich so, wenn etwas von mehr als einer Person benutzt wird.
Nachdem ich die Schublade geleert hatte, sah es so auf unserem Esstisch aus:

Glossybox sei Dank, habe ich einige Schachteln, die ich für meine neue Ordnung nutzen kann. Viele abgelaufene Medikamente habe ich aussortiert und werde sie gleich in der Apotheke abgeben, da man Medikamente ja weder in den Müll noch in die Toilette entsorgen soll, damit keine Wirkstoffe in unser Grundwasser gelangen.
Ja, was soll ich sagen, jetzt sieht es so aus:

Freitag, 1. Februar 2013

Alaaaaafff.....

Wie steht ihr zu Karneval?
Bei uns geht es jetzt bald wieder richtig los, eigentlich ist es seit dem 11.11. im Gange.
Wenn euch das Brauchtum in Köln interessiert oder wie lange es den Karneval in Köln schon gibt, könnt ihr hier auf einer richtig netten Homepage nachlesen.
Früher war ich ein richtiger Karnevalsjeck, was sich mittlerweile allerdings gelegt hat.
Ich glaube ja der Grund dafür ist der extreme Alkoholkonsum, der immer mehr zugenommen hat.
Mir verdirbt das die Stimmung, denn ich brauche das nicht.
Die wochenlangen Überlegungen und Vorbereitungen haben mich immer in Feierlaune versetzt.
Wir sind auch einige Male mit im Zug gegangen und das ist echt ein Erlebnis.
Verkleidet ihr euch und feiert ihr auch?

Mittwoch, 30. Januar 2013

Immer wieder mittwochs # 05

Zum Glück haben wir mal wieder Mittwoch und heute werde ich auf jeden Fall pünktlich Feierabend machen. Und gekocht habe ich auch schon: es gibt die Reste von gestern.
  • Es ist zwar richtig ekliges Wetter, aber ich freue mich jetzt schon auf den Hundespaziergang heute nachmittag, wo ich mal wieder so richtig durch gepustet werde.
  • Leider werde ich heute auch haushaltstechnisch hier ein bißchen Gas geben müssen.
  • Mittlerweile freu ich mich so richtig auf den Frühling und hoffe, dass ich ein wenig Zeit für Deko haben werde.

Montag, 28. Januar 2013

Mal wieder den Kopf benutzen!

Nachdenken ist gar nicht so schwer
Nur wann denken wir überhaupt mal nach, bevor wir handeln?
Also für mich gilt, dass ich es viel zu selten tue.
Meistens lasse ich mich von meinen Bauchgefühlen leiten.
Was man ja auch nicht verteufeln sollte.

Aber woher wissen wir, wie man richtig nachdenkt?
In der Schule lernen wir alles andere, aber richtig nachdenken?
Strategisch an eine Problemlösung oder eine Entscheidungsfindung heran zu gehen?
Eher nicht.

Wenn ich bewußt nach einer Entscheidung suche, mache ich eine Plus-/ Minusliste, die ich
dann auswerte.
Edward de Bono hat die Methode der Denkhüte entwickelt, um ein Problem von allen Seiten zu
beleuchten. Wenn es euch interessiert, könnt ihr das hier nachlesen.
Sehr interessant finde ich.
Also, richtig nachdenken ist gar nicht so schwer.
Man muss nur daran denken, es in der entsprechenden Situation zu tun
und es dann auch wirklich machen.
Nachdenken lohnt sich, denn wenn ich mir ein paar Fragen stelle, kann ich aus meinen Erfahrungen
lernen und es hilft mir, nicht immer wieder die gleichen Fehler zu machen.
Gut investierte Zeit.
Wie trefft ihr eure Entscheidungen?

Sonntag, 27. Januar 2013

Geschenke, Geschenke....

Was soll man ich immer schenken?
Ich krieg schon Stirnfalten vor lauter Grübeln. Mein Mann hat jetzt im Februar Geburtstag und
es ist sehr schwierig, ihm etwas zu schenken, denn
  1. will er es sich alles im Grunde selbst aussuchen
  2. will er überrascht werden
  3. viele Sachen gefallen ihm nicht, also er ist schon speziel
Eine Tennistasche, die er sich selbst ausgesucht und bestellt hat, schenken ihm jetzt meine Eltern.
Von mir will er jetzt dauernd wissen, ob sie schon angekommen ist.
Findet ihr das nicht furchtbar?
Was schenkt ihr denn so? Habt ihr ein paar Ideen für mich?