Über mich

Weisheiten der Welt


Ob du denkst, du kannst es,
oder du kannst es nicht:
Du wirst auf jeden Fall recht behalten
.
                                                                      Henry Ford

open / offen - Einladung zum Eintritt einer Kastanie by borntobewild1946
 a photo by borntobewild1946
 

*


„Je größer das Unglück,
desto schneller muss man die Hände rühren,
nicht den Mund.“
                                                               Ricarda Huch

IMG_1759 by MyWedel 
 a photo by MyWedel on Flickr.



*

„Ihre ErFOLGE sind die FOLGE dessen,
was Sie zuvor gedacht, gelernt, umgesetzt und ausgeführt haben.“

    Vera F. Birkenbihl

Herbstwald by helmut_albin_ebner
Herbstwald, a photo by helmut_albin_ebner on Flickr.



*

„In der Jugend ist man glücklich,
weil man die Fähigkeit hat, das Schöne zu sehen.
Wer diese Fähigkeit bewahrt,
wird niemals alt."
                                                       Franz Kafka

Gänseblümchen / Daisy by Ralf Kühne


*

„Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist,
sich Zeit zu nehmen.“
                                                       Bertha Eckstein

Pilze by G.Pfi
Pilze, a photo by G.Pfi on Flickr.



*


„Wer mit offenen Sinnen durchs Leben geht,
dem eröffnen sich Wunder über Wunder.“
                                                          Ernst Ferstl, zeitgenössischer Lyriker

 Ameisen melken Blattläuse - 6 by X-TremeBass
Ameisen melken Blattläuse - 6, a photo by X-TremeBass


*


„Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern,
als ein Vorurteil.“
                                                               Albert Einstein

 Herbst by vnawrath
Herbst, a photo by vnawrath



*

„Das Ärgerliche am Ärger ist,
dass man sich schadet,
ohne anderen zu nützen.“
                                                                Kurt Tucholsky


(0084) Sonne in der Nacht - Sun at night by EnDe53 


*


Von der Art des Denkens hängt alles ab.
Vom Denken geht alles aus, wird alles gelenkt und geschaffen. Wer schlecht redet oder handelt,
dem folgt Leid wie das Rad den Hufen des Zugtieres

Buddha

Herbstblatt by geissingerhermann
Herbstblatt, a photo by geissingerhermann on Flickr.


*


Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen,
aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer.

Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus,
und die, die draußen sind,
wollen nicht hinein. 
Mark Twain
Rothenburg o. d. Tauber by Ela2007
Rothenburg o. d. Tauber, a photo by Ela2007 on Flickr.


*


Der Tag...
Bejahe den Tag, wie er dir geschenkt wird,
statt dich am Unwiederbringlichen zu stoßen

Antoine de Saint-Exupéry



Sonnenschein by victorinoxic
Sonnenschein, a photo by victorinoxic on Flickr


*

Gedanken...
Von der Art des Denkens hängt alles ab.
Vom Denken geht alles aus,
wird alles gelenkt und geschaffen.
Wer schlecht redet oder handelt,
dem folgt Leid wie das Rad den Hufen des Zugtieres
 Buddha

Tulpenfreude by orangegelb345
Tulpenfreude, a photo by orangegelb345 on Flickr.


*


Es ist ein großer Vorteil im Leben,
die Fehler, aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
Winston S. Chruchill


Kind by martinnocker
Kind, a photo by martinnocker on Flickr.

 
*


Die ganze Kunst des Redens besteht darin, 
zu wissen, was man nicht sagen darf. 
George Canning

Blume by martinnocker
Blume, a photo by martinnocker on Flickr.


*


Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen,
war vor zwanzig Jahren.
Die zweitbeste ist jetzt.
 Afrikanisches Sprichwort
hungriger Baum (II) by donvanone
hungriger Baum (II), a photo by donvanone on Flickr.



*


Jeder ist ein Mond
und hat eine dunkle Seite,
die er niemandem zeigt!
(unbekannt)


Mond und Meer by Gsus666
Mond und Meer, a photo by Gsus666 on Flickr.


*


 Zeit haben heißt,
wissen,
wofür man Zeit haben will
und wofür nicht.

Emil Oesch


"Zwischen Wald und Strom" by annjoch
"Zwischen Wald und Strom", a photo by annjoch on Flickr.
*


 Wir schauen immer nur auf das, was uns fehlt,
Statt auf das zu schauen, was wir haben

 Paul Tournier


Sperling by ponte1112
Sperling, a photo by ponte1112 on Flickr.
*


Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.  Theodor Heuss

2/52 - Rooster on dunghill by Johannes D. Mayer
a photo by Johannes D. Mayer on Flickr.


*


 Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, 
aber keinen Sonnenaufgang! 
 Friedrich Hebbel

Sonnenaufgang im Nebel by Andreas Seehase
Sonnenaufgang im Nebel, a photo by Andreas Seehase on Flickr


*


Vorurteile abbauen heisst
Mauern entfernen,
die Sicht erweitern,
neues Glück erfahren.
Mary Nesnidal


Marienkäfer by EinCellist
Marienkäfer, a photo by EinCellist on Flickr.


*


Gönne dir einen Augenblick des Friedens,
und du wirst begreifen, wie unsinnig es war,
dich abzuhetzen.
Lerne zu schweigen, und du wirst feststellen,
dass du zu viel geredet hast.
Sei gütig, und du wirst merken,
dass du zu streng über andere geurteilt hast.
altes chinesisches Sprichwort 

Gänseblümchen vor Artgenossen by Sven Schulze
a photo by Sven Schulze on Flickr.

*


Wenn man Liebe nicht
bedingungslos geben und nehmen kann,
ist es keine Liebe, sondern ein Handel.Emma Goldman 27.06.1869 - 14.05.1940
US-amerik. Anarchistin und Friedensaktivistin
Hundeblick und Dackelaugen by punkw0k
a photo by punkw0k on Flickr.

*


Einen aufrechten Menschen
kann man nicht beleidigen.
(Ingenuitas non recipit contumeliam.
Aus: Publilius Syrus, Sententiae 240)
Statuen auf der Lateranbasilika San Giovanni in Laterano / Statues on the Basilica of St. John Lateran by bildwunsch
a photo by bildwunsch on Flickr.
 
*


Ruhig dasitzen, nichts tun,
der Frühling kommt,
das Gras wächst von selbst!
Zen-Spruch

Regendruppels in het gras by stormblast1953
a photo by stormblast1953 on Flickr.

*

Den Alltag einfach mal in den Urlaub schicken,
den Stress pensionieren und 
den Verpflichtungen eine lange Nase machen.
So ein kleines Stück Freiheit zwischendurch 
muss mal sein.
unbekannt

Zugspitzgebiet - Tirol - Urlaub - 08-1981 by Harald HAEUSLER
a photo by Harald HAEUSLER on Flickr.

*


Oft tut auch der Unrecht,
der nichts tut.
Wer das Unrecht nicht verbietet,
wenn er es könnte,
der befiehlt es.
Mark Aurel, römischer Kaiser (121 - 180)


*
Unsere Zweifel sind Verräter
und häufig die Ursache
für den Verlust von Dingen,
die wir gewinnen könnten,
scheuten wir nicht den Versuch.
Wiliam Shakespeare

Zweifel … by mac.black
a photo by mac.black on Flickr.


*

Wir erleben die Welt so,
wie wir sie deuten.
Ludwig Wittgenstein

purple rain by rita212 
a photo by rita212 on Flickr.

*

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte,
wären alle Gesetze entbehrlich.Aristoteles, griechischer Philosoph


Frühling, die Bäume schlagen aus und der Raps blüht, an einem diesigen Tag.  Spring, the trees beat out and  the rape blooms, on a hazy day. by Grebein
 a photo by Grebein on Flickr.


*
Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten,
sondern unsere stillsten Stunden.(Jean Paul 1763 – 1825)

Osterfeuer - lodernd by Manuel Steinbrecher
a photo by Manuel Steinbrecher on Flickr.


*
Mit dem Herzen denken...
Der Kluge denkt nicht allein mit dem Verstand,
sondern mit dem Herzen.
Er ergreift beherzt die Gelegenheit, die sich ihm bietet.
Und er sieht die feinen Unterschiede,
die manchem groben Geist verborgen bleiben.
Klugheit ist die praktische Vernunft,
die das Wissen umsetzt in ein Tun,
das der Wirklichkeit angemessen ist.
So hilft das Vielwissen wenig,
wenn Du nicht erkennst,
was jetzt in diesem Augenblick richtig ist.
Anselm Grün 
2007 Baum mit Herz by sonnentau
2007 Baum mit Herz, a photo by sonnentau on Flickr.

*

Leben heisst, Menschen und Dinge
umarmen und wieder loslassen,
nichts und niemanden besitzen wollen
und über jeden Stern jauchzen,
der vom Himmel fällt.
Phil Bosmans 

*

Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir
glücklicher ist.
(Mutter Teresa)

Abendhimmel by LaPerIa
a photo by LaPerIa on Flickr


Im Herzen eines Winters zittert
bereits wieder der Frühling,
und hinter dem Schleier jeder Nacht
wartet ein lachelndes Morgengrauen.
Kahlil Gibran

Schlern Morgengrauen (2) by cappuccino_ecke
 a photo by cappuccino_ecke on Flickr.

*

Ein Professor kam zu einem Zen-Meister, 
um von ihm einges über Zen zu erfahren. 
Nan-in, der Zen-Meister, 
reichte ihm Tee. 
Er goss ihm Tee in die Tasse 
und goss weiter, als die Tasse bereits überlief. Der Professor sah die Tasse überlaufen 
und konnte schliesslich nicht mehr an sich halten. "Die Tasse läuft über! Sie können nicht noch mehr hineingiessen!"
"Wie diese Tasse", entgegnete ihm Nan-in, 
"sind Sie randvoll mit Ihren eigenen Ansichten 
und Spekulationen. 
Wie soll ich Ihnen Zen beibringen können, 
wenn Sie nicht erst einmal ihre Tasse leeren?" 
lila Blüte by bigsmiling
lila Blüte, a photo by bigsmiling on Flickr.

*
Die Ratten nehmen es besonders übel,
wenn das von ihnen verlassene Schiff
nicht sinkt.
unbekannt)


Bisamratte (muskrat) - Mit der Sturmfrisur die Lage gecheckt by herr.lehmann
a photo by herr.lehmann on Flickr.

*

Einem Menschen, den Kinder und Hunde 

nicht leiden können, 

ist nicht zu trauen.

(unbekannt)

Einem Menschen, den Kinder und Hunde nicht leiden können, ist nicht zu trauen.  by GT 1967 (never busy but a lazy guy)
 a photo by GT 1967 (never busy but a lazy guy) on Flickr.

*
Erwachsene achten auf Taten,
Kinder auf Liebe.
Aus Indien

Erste Liebe by matthiesi
Erste Liebe, a photo by matthiesi on Flickr.

*

Du siehst Dinge und fragst:
"Warum?",doch ich träumevon Dingen und sage"Warum nicht?"
 George Bernhard Shaw 

Träume by guckma
Träume, a photo by guckma on Flickr.
*

Blicke in dich!
In deinem Inneren ist eine Quelle,
die nie versiegt,
wenn du nur zu graben verstehst...
 Marc Aurel
eig. Marcus Aurelius Antonius
röm. Kaiser (161-180) u. Philosoph (121 - 180)
Waldbach Quelle, a photo by Gerald W. Photography on Flickr.

*

 Das Leben ist eine Nuß. Sie lässt sich zwischen zwei weichen Kissen nicht knacken.
(Arthur Miller) 

Nuss  by lindaknust
Nuss , a photo by lindaknust on Flickr.
 

*

Wer viel in sich hat,
braucht wenig von außen. 
Jose Marti


Fülle by fl_Dutchman
Fülle, a photo by fl_Dutchman on Flickr.


*

Man kann nicht in die Zukunft schauen,
aber man kann den Grund
für etwas Zukünftiges legen -
denn Zukunft kann man bauen
Antoine de Saint-Exupery

after rain by Songkran
after rain, a photo by Songkran on Flickr.

*

 "Glück kommt nicht von den Dingen, die wir besitzen.
Glück kommt durch die Arbeit und unseren Stolz auf das, was wir tun."


Mahatma Gandhi


Stiefmütterchen by mr172
Stiefmütterchen, a photo by mr172 on Flickr.

*
Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen.
Mahatma Gandhi


Sprich nie Böses von einem Menschen,
wenn du es nicht gewiss weißt !
Und wenn du es gewiss weißt,
so frage dich: Warum erzähle ich es.(Johann Kaspar Lavater, 1741-1801)

*

Die kleinste gute Tat
ist besser als die
allerbeste Absicht.

 Duguet 
Apfelblüte by schneidbrett-shop
Apfelblüte, a photo by schneidbrett-shop on Flickr.
 
*


Wenn der Wind des Wandels weht,
bauen die einen Mauern,
die anderen Windmühlen.
Chinesisches Sprichwort

Windmühle by mica_foto
Windmühle, a photo by mica_foto on Flickr.

*


Glück ist nicht eine Station,
bei der man ankommt,
sondern eine Art zu reisen.
Salvador Dali

Zugfahrt by dcboy79
Zugfahrt, a photo by dcboy79 on Flickr.

*

Leben ist das, was passiert,
während du eifrig daran bist,
andere Pläne zu machen.
John Lennon


Regen und Sonne by hhmare!
Regen und Sonne, a photo by hhmare! on Flickr.

*

Um ein tadelloses Mitglied 
einer Schafherde sein zu können, 
muss man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein


Schafe schauen by bschaller06
Schafe schauen, a photo by bschaller06 on Flickr.

*

 Auf, auf...
Du entdeckst neue Erdteile,
wenn Du alle Küsten aus den Augen verlierst.

(Unbekannt)

Segeln in Holland 2003 057 by dm01
Segeln in Holland 2003 057, a photo by dm01 on Flickr.

*

 Sonnenschein...
Wer den Sonnenschein im Herzen trägt,
braucht das rauhe Wetter und
den unbekannten Weg in die Zukunft
nicht zu scheuen.


(Mary Nesnidal)

Sonnenschein by Schumiforever
Sonnenschein, a photo by Schumiforever on Flickr.


*

Wenn ein Schwarz-Weiss-Denker
Farbe bekennen muss,
sieht er normalerweise ROT.

(Ernst Ferstl)
Farbe bekennen: Bunt by Gedankensprudler
Farbe bekennen: Bunt, a photo by Gedankensprudler on Flickr.


*

Der Charakter eines Menschen
lässt sich leicht daran erkennen,
wie er mit Leuten umgeht,
die nichts für ihn tun können.
Henry Kissinger



tränendes Herz, a photo by muddii on Flickr.

*


Willst Du etwas schnell erledigen,
dann lass Dir Zeit.
Chinesische Weisheit

Blumen by O.I.S.
Blumen, a photo by O.I.S. on Flickr.

*

 Wer an seinem Traum arbeitet
schaut nicht auf die Uhr.

(unbekannter Verfasser)

Liegestuhl / Deckchair by Lerchenau
Liegestuhl / Deckchair, a photo by Lerchenau on Flickr.



*

 Geben und Nehmen...
Gesegnet sind die,
die geben können,
ohne sich zu erinnern
und die,
die nehmen können,
ohne je zu vergessen.

(unbekannter Verfasser)


birds vs. breadcrumbs by PuertoNico
birds vs. breadcrumbs, a photo by PuertoNico on Flickr.

*

Beim Spiel...
Beim Spiel kann man einen Menschen
in einer Stunde besser kennenlernen
als im Gespräch in einem Jahr. 
Platon (gr. Philosoph)


*

 Antrieb...
Wer ein Warum hat,
dem ist kein Wie zu schwer.


(Friedrich Nietzsche)


Ringelblumen by blaueturnschuhe
Ringelblumen, a photo by blaueturnschuhe on Flickr.

*

Träume...
Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg
im Mondlicht findet
und den Morgen
vor dem Rest der Welt sieht.

 Oscar Wilde


Morgendämmerung by _darklight
Morgendämmerung, a photo by _darklight on Flickr.

*

 Freunde...
Ein FREUND ist ein Mensch,
der die MELODIE deines Herzen kennt
und sie dir vorspielt,
wenn du sie VERGESSEN hast.


(Albert Einstein)


Freunde, a photo by schack! on Flickr


*

 Neubeginn...
Ganz gleich,
wie beschwerlich das Gestern war,
stets kannst Du im Heute
neu beginnen.
Buddhistische Weisheit



*

Die wahren Lebenskünstler
sind bereits glücklich,
wenn sie nicht unglücklich sind.
Jean Anouilh

 
 *

Wege...
Das Ziel ist nicht das Wichtigste -
sondern die Person, zu der du wirst,
auf dem Weg,
das Ziel zu erreichen.


Weg der Ruhe by onnola
Weg der Ruhe, a photo by onnola on Flickr.


*

Lebenskunst ist:
aus lauter kleinen Glücksmomenten
ein Mosaik der eigenen Zufriedenheit kreieren
und es immer wieder gerne anschauen.
Unbekannt



*

Buddha sagt: "Laufe nicht der Vergangenheit nach und 
verliere dich nicht in der Zukunft. 
Die Vergangenheit ist nicht mehr. 
Die Zukunft ist noch nicht gekommen. 
Das Leben ist hier und jetzt."

 


*

Alltag...

Die einfachste Möglichkeit,
den Alltag von seinen Alltäglichkeiten
zu befreien, ist,
ein sonntägliches Gemüt
an den Tag zu legen.
Ernst Ferstl


*

Mit einigem Geschick...
Mit einigem Geschick
kann man sich aus den Steinen,
die einem in den Weg gelegt werden,
eine Treppe bauen.
(Chinesische Weisheit)

Aus über hundert Steine by paul.volker
Aus über hundert Steine, a photo by paul.volker on Flickr.

*

Leben allein genügt nicht,
sagte der Schmetterling,
Sonnenschein, Freiheit
und eine kleine Blume
muss man auch haben.
(Hans Christian Andersen)


*

„Die Welt ist voll von Sachen, 
und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“

Astrid Lindgren

Aquanaut by baerchen57
Aquanaut, a photo by baerchen57 on Flickr.
 
*
Man braucht nur mit Liebe
einer Sache nachzugehen,
so gesellt sich das Glück hinzu.
Johannes Trojan


Greece , KORFU - alte Frau , alle Zeit der Welt ?   - 04 by roba66
Greece, KORFU - alte Frau, alle Zeit der Welt photo by roba66 on Flickr.

*

Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Václav Havel

 Sonnenaufgang by degwetter

*

"Die Menschen sind wie bunte Glasfenster:
Sie funkeln und leuchten,
wenn die Sonne scheint;
doch nach Anbruch der Dunkelheit
wird ihre wahre Schönheit nur offenbar,
wenn sie ein inneres Licht haben."
 
Elisabeth Kübler-Ross
Gottes Licht in dunkler Welt / Divine light in our dark world by amras_de
a photo by amras_de on Flickr.


*

Glücklich ist nicht,
wer anderen so vorkommt,
sondern wer sich selbst dafür hält.
(Autor unbekannt)